Felchenfischen beim Sportfischerverein Richterswil/Wädenswil, 14. April 2019

Waren die vergangen Tage noch mild, so zeigte sich am Wochenende nochmals der Spätwinter. Bereits in der Nacht auf Sonntag setzte der Schneefall ein und am Morgen erstrahlte alles in einem weissen Kleid. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt zeigte sich das Wetter auch nochmals von der kühlen Seite. Nichts desto trotz konnte uns das Wetter nichts antun und so trafen sich die neun Jungfischer und drei Leiter pünktlich um 07:30 Uhr bei der Post in Bülach. Nach dem Verlad der Jugendgruppe und des Materials in die Fahrzeuge ging es auch gleich los Richtung Richterswil. Gegen 08:15 Uhr trafen wir am Zürichsee bei Richterswil ein, wo wir auch schon vom Jungfischerobmann des Sportfischervereins Richterswil/Wädenswil (SPOFI) empfangen wurden. Rasch wurden die Fahrzeuge parkiert und die witterungsbedingten Kleider angezogen. Nach einer kurzen Einweisung durch unsere Kameraden des SPOFI wurde das Equipment für die Felchenfischerei verteilt und die Jugendgruppe auf die verschiedenen Fischerboote zugewiesen. Sofort stachen die ersten Boote auf die Weiten des Zürichsees hinaus. Schon während der Fahrt waren einige Fischer sehr ungeduldig und wollten gleich anfangen, obschon der aussichtsreiche Angelplatz noch nicht angefahren wurde. Am Angelplatz angekommen wurden die ersten Hegenen zeitgleich mit dem Bootsanker zu Wasser gelassen. Gespannt wurde die Fischereitechnik, welche einem Flussfischer eher ungewohnt ist, angewendet. Bereits nach kurzer Zeit konnten die ersten Bisse bemerkt werden, auch wenn die ersten Erfolge noch etwas warten mussten. Die Jungfischer wurden durch die Bootsführer angelernt und umsorgt. So war es auch keinem anzumerken, dass es in der Zwischenzeit auf Regen gewechselt hat und Nebel statt Sonne vorhanden war. Dann, plötzlich, kamen die ersten Erfolge. Einige stattliche Felchen konnten gefangen werden. Auch einige kleine Felchen und Eglis konnten überlistet werden. Der Vormittag war somit für alle ein Erfolg. Gegen Mittag hin, kehrten wir in den Hafen Richterswil zurück, wo wir vom SPOFI zum Mittagessen empfangen wurden. Zuvor musste jedoch noch der Fang filetiert werden. Dies glich einer Akkordarbeit. Über zwei Dutzend Felchen und auch einige Eglis mussten zerlegt werden. Da kam man sogar bei diesen Temperaturen ins Schwitzen. Nach getaner Arbeit kam dann noch das leibliche Vergnügen. Bei Wurst und Brot wurde der diesige Morgen besprochen und bereits die Planung für den Anlass im Jahre 2020 angesprochen. Auch wurden noch einige Informationen über das bevorstehende Fischerwochenende in der Lenzerheide von diesem Herbst ausgetauscht, welches zusammen mit der Jugendgruppe des Sportfischervereins Richterswil/Wädenswil stattfinden wird. Bereits jetzt freuen wir uns auf die zukünftigen gemeinsamen Anlässe und den Austausch unter einander.

kleiner Film